Pascal Jutz

Schon von Kind auf konnte ich mich für den Motorsport begeistern. Sei es Formel 1 oder DTM. Dann vor gut einem Jahr habe ich die ADAC GT Masters entdeckt und habe mich in den GT3 Sport verliebt.
Ich kaufte mir Project Cars 2 für meine PS4 um ein wenig zu zocken. Im Februar 2019 legte ich mir dann ein Logitech G29 zu und fuhr weiterhin auf meiner PS4. Da es mich gepackt hat und ich zufällig von der Swiss SimRacing Series gehört habe, meldete ich mich einfach mal für den 1. Lauf an.
Danach legte ich mir Assetto Corsa zu, damit ich das ganze professioneller angehen kann. Bei meinem zweiten Rennen der SSRS konnte ich mich schon viel weiter vorne platzieren und mit ein wenig Glück konnte ich mich auch für das Finale im Sommer qualifizieren.
Im Finale merkte ich dann, dass das Niveau sehr hoch war und ich mich mehr ins Zeug legen muss. Ich kaufte mir kurz darauf Fanatec-Material und fuhr weiter auf meiner PS4. An der Automesse in Zürich konnte ich dann gegen Profirennfahrer antreten, was mir nochmals einen Tritt gab und fragte dann bei Roger Schmucki an, ob wir uns mal treffen könnten. Nach einem kurzen Gespräch lud er mich in die Gruppe ein und schon war ich drin. Mein erstes Ziel ist es, mit gleichgesinnten zu trainieren und mich zu entwickeln.
Seit Dezember fahre ich jetzt auch auf dem PC und versuche mich weiter zu verbessern, damit ich dann bei den Rennen mit guter Vorbereitung antreten kann. 
Aktuell fahre ich in Assetto Corsa die VRCO Meisterschaft.